Ein Jahr in zwölf Gesprächen.

Disputnik

Januar

«Frohes neues Jahr!»
«Frohes neues Jahr!»
«Ich mache mir eigentlich keine Neujahrsvorsätze. Dieses Mal schon.»
«Ach ja?»
«Ja. Ich habe mir vorgenommen, mich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Auf die wichtigen Dinge. Auf die wichtigen Menschen.»
«Wichtige Menschen?»
«Ja. Gute Freunde.»
«Bin ich… Öhm… Gehöre da…»
«Ja. Ja. Natürlich.»
«Da bin ich froh.»
«Ich auch.»

Februar

«Ach, ich mag diese Abende. Einfach in der Kneipe sitzen und stundenlang reden.»
«Über Gott und die Welt.»
«Vor allem über die Welt.»
«Ja.»
«Gott ist nicht da. Selbst wenn es ihn gäbe, würde er wohl kaum in diese Kneipe kommen. Auch wenn sie Engel heißt.»
«Egal. Wir sind ja hier.»
«Ich bin ein wenig betrunken.»
«Ich auch. Aber das macht nichts.»
«Das macht es vielleicht sogar besser.»
«Vielleicht.»

März

«Ich muss dir etwas erzählen.»
«Du musst?»
«Nein. Ich möchte. Ich will. Weil ich dir vertrauen kann.»
«Vertrauen ist schön. Vertrauen ist gut.»

Ursprünglichen Post anzeigen 516 weitere Wörter